Wahnsinn Aktion

WAHNSINN - Musical

Wahnsinn Musical

WAHNSINN! – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry

Keine zünftige Fete ohne die „wahnsinnigen“ Ohrwürmer, die Wolfgang Petry dankenswerterweise in die Welt gesetzt hat. Wer, wenn nicht „Wolle“, hat es verdient, dass ihm ein maßgeschneidertes Musical gewidmet wird?! Sein unverwechselbarer Sound wird erstmals am Mittwoch, 21. Februar, das Duisburger Theater am Marientor erfüllen. Der Name des Musicals ist Programm, ganz und gar Petry-Programm: WAHNSINN!

Schon zu Lebzeiten ein musikalisches „Wolle“-Denkmal

Vorerst bis zum 29. April kommen die unzähligen Fans des Kult-Sängers voll auf ihre Kosten. WAHNSINN – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry – so lautet der komplette Titel des Stücks, hinter dem starke „Macher“ stehen: Autor Heiko Wohlgemuth, Komponist Martin Lingnau, Regisseur Gil Mehmert und Sebastian de Domenico als musikalischer Leiter. Die Story um vier Ruhrpott-Paare und ihre von Höhen, Tiefen und manchmal gar „Hölle, Hölle, Hölle“ geprägten Beziehungen bietet das unterhaltsame Gerüst für all die Superhits des „kölsche Jung“ Petry. Dem wird damit schon zu Lebzeiten ein ebenso gelungenes wie klangvolles Denkmal gesetzt. Dabei ist Franz Hubert Wolfgang Remberg, wie er in Wirklichkeit heißt, im September 2017 erst 65 Jahre alt geworden. Ist ein schöneres Geburtstagsgeschenk vorstellbar? „Weiß der Geier!“, aber den Leuten hinter den Kulissen gebührt, um wieder mit Wolfgang Petry zu sprechen, „Bronze, Silber und Gold“. Petrys unverbrüchlich treue Anhängerschaft dürfte in Scharen ins Duisburger Musicaltheater strömen.

Turbulente Beziehungsgeschichte mit immergrünen Schlagern

Der mit allen erdenklichen Preisen der Branche ausgezeichnete Schlagerstar hat seine unvergleichliche Karriere 1976 begonnen und mehr als zwölf Millionen Tonträger verkauft. Als er 2007 ganz plötzlich seinen Ausstieg verkündete und sich Bühnenabstinenz verordnete, war wieder „Hölle“ der passende Song. Auf den Theaterbrettern wird Petry zwar nach Angaben der Veranstalter nicht auftauchen. (Und wenn doch, werden alle singen „Du bist ein Wunder“). Aber rund 25 immergrüne Hits des Mannes, der Wallemähne, Schnauzbart und ein dickes Bündel Freundschaftsbänder zu seinen Markenzeichen machte, geben dafür beim Musical WAHNSINN! unangefochten den Ton an. „Der Himmel brennt“ in turbulenten Beziehungskisten der Protagonisten mitunter lichterloh. Könnte nach „Sieben Tage, sieben Nächte“ schon alles vorbei sein? Geht es am Ende um „Ganz oder gar nicht“? „Nur ein kleines Stück Papier“ hat für die Paare vielleicht auch eine große Bedeutung. Und was hat „Gianna“ mit der ganzen Geschichte zu tun? Eine Devise dürfte auf jeden Fall gelten: „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen“.

WAHNSINN - Musical
Nach oben