tanz-der-vampire-image-ohne-aktion

TANZ DER VAMPIRE - News

  • 20 Jahre TANZ DER VAMPIRE

    News vom 15.03.2017
    Die Vampire kommen wieder nach Hamburg
    Ab September ist TANZ DER VAMPIRE im Stage Theater an der Elbe zu sehen

    Aufpassen – die Vampire befinden sich im Landeanflug! TANZ DER VAMPIRE kommt nach Hamburg! Das Erfolgsmusical wird für eine begrenzte Spielzeit in der Musical-Metropole zu sehen sein. 20 Jahre, nachdem die Produktion die Uraufführung in Wien feierte, kehren Professor Abronsius, Alfred, Sarah und Graf von Krolock wieder zurück und feiern im Stage Theater an der Elbe einen (mit Sicherheit) unvergesslichen Geburtstag. TANZ DER VAMPIRE war das letzte Mal von Dezember 2003 bis Jänner 2006 in Hamburg zu sehen – damals jedoch im Stage Theater Neue Flora. Für die Vampire ist das Stage Theater an der Elbe noch Neuland. Derzeit ist noch das Musical ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK zu sehen.

    Das Musical entführt die Zuseher in eine besonders aufregende, lustige und auch bedrückende Welt. Dabei überzeugt die Geschichte mit einer gewaltigen Portion schwarzem Humor, einer opulenten Musik (Jim Steinmann) und furiosen Tanzszenen. Das Musical, das am 4. Oktober 1997 die Uraufführung im Wiener Raimund Theater feierte, basiert auf dem gleichnamigen Spielfilm von Roman Polanski, der schon 1967 die Kinoleinwände eroberte. Vor 20 Jahren war noch keinem der Verantwortlichen bewusst, welchen Erfolg das Musical feiern wird: Heute wurde TANZ DER VAMPIRE in 14 Ländern aufgeführt; über 8 Millionen Menschen haben das Erfolgsmusical bereits gesehen.

    „Das Musical ist Kult. Es gibt wohl kein anderes Musical auf der Welt, das die Musical-Szene derart auf den Kopf gestellt hat“, so Uschi Neuss, die Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland. „Bei TANZ DER VAMPIRE handelt es sich um ein zeitloses Stück. Es punktet vor allem mit der künstlerischen Qualität, sodass die Zuschauer immer in den Bann der Aufführung gezogen werden. Wir freuen uns wirklich, dass das Musical, wenn auch nur für kurze Zeit, nach Hamburg kommt.“

    Nachdem TANZ DER VAMPIRE erstmals in Wien gezeigt wurde, gab es weitere Vorstellungen in Deutschland, Polen, Estland, Belgien, Russland, Frankreich, Tschechien, in der Schweiz, Finnland, in der Slowakei und auch außerhalb Europas – nämlich in den Vereinigten Staaten und Japan. Heute ist TANZ DER VAMPIRE das mit Abstand erfolgreichste deutschsprachige Musical, das je produziert wurde.

    Professor Abronsius macht sich mit seinem Gehilfen Alfred auf den Weg nach Rumänien. Beide sind auf der Suche nach den legendären Vampiren. Sie kommen in ein transsilvanisches Dorf und beziehen ein Quartier, das vom Wirtshausbesitzer zur Verfügung gestellt wird. Während Professor Abronsius der Vampirforschung nachgeht, beschäftigt sich Alfred lieber mit der attraktiven Wirtstochter Sarah. Doch nicht nur Alfred hat Gefallen an der jungen Frau gefunden; auch Graf von Krolock, der Besitzer des in der Nähe befindlichen Schlosse, hat bereits ein Auge auf Sarah geworfen. Er lädt sie zum Mitternachtsball ein, wobei Abronsius und Alfred der jungen Wirtstochter folgen. Sie glauben, dass es im Schloss Vampire gibt. Damit liegen die beiden Forscher gar nicht so falsch. Sie wissen nur nicht, dass sie – wie auch Sarah – auf dem Speiseplan der Vampire stehen.

    TANZ DER VAMPIRE wird ab September 2017 im Stage Theater an der Elbe zu sehen sein und das Udo Jürgens Musical ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK ablösen. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

  • Die Vampire sind zurück
    News vom 21.09.2016

    TANZ DER VAMPIRE: Graf von Krolock lädt abermals in das Stage Palladium Theater ein

    © Stage Entertainment

    Graf von Krolock lädt abermals in das Stage Palladium Theater ein
    Ab 2017 wird TANZ DER VAMPIRE wieder in Stuttgart zu sehen sein

    „Diese Liebe endet nie“ – ein Motto, das in Stuttgart längst bekannt ist und für TANZ DER VAMPIRE, dem Meisterwerk aus der Feder von Roman Polanski, steht. Ab 2017 wird TANZ DER VAMPIRE wieder in Stuttgart zu sehen sein.

    Man könnte glauben, in Stuttgart wären die Vampire daheim. Denn schon im Jahr 2000 feierte TANZ DER VAMPIRE – damals im Apollo Theater – Deutschland-Premiere. Drei Jahre lang lud Graf von Krolock zum Ball und begeisterte das Publikum. Nach einer einmaligen und einzigartigen Abstimmungsaktion entschieden sich die Stuttgart im Jahr 2010 abermals für TANZ DER VAMPIRE. Dabei brach der Vorverkauf alle Rekorde. Aufgrund des nicht enden wollenden Erfolges, verlängerte Stage Entertainment in weiterer Folge die Spielzeit – zwei Mal!

    Abend für Abend standen die treuen Fans vor dem Bühneneingang, wollten Autogramme und Fotos mit den Darstellern und freuten sich, wieder einmal eine Aufführung sehen zu dürfen. Dabei wurden selbst aufwändige Kostüme geschneidert, die den Originalkostümen verblüffend ähnlich sahen.

    Als die letzte Show – Oktober 2011 – über die Bühne ging, wurde sogar die Fläche hinter dem Theater von Menschen gefüllt. Minutenlanger Applaus, nicht enden wollende Fangesänge – es gibt wohl keine Verbindung zwischen Musical und Fans, die so intensiv wie jene zwischen Stuttgart und TANZ DER VAMPIRE ist.

    TANZ DER VAMPIRE, das zum ersten Mal im Raimund Theater in Wien (1997) aufgeführt wurde, zählt heute zu den beliebtesten und bekanntesten Musicals der Welt. Es ist die perfekte Mischung aus umwerfender Komik, packenden Rock-Balladen, gelungenen Tanzszenen und einer opulenten Ausstattung – über 7,5 Millionen Menschen haben TANZ DER VAMPIRE bereits gesehen.

    Das Musical basiert auf Polanskis gleichlautendem Film. Professor Abronsius und sein Assistent Alfred fahren nach Transsilvanien. Während sie in einem Gasthaus Halt machen, verliebt sich der junge Alfred in die Wirtstochter Sarah. Das wäre kein Problem, wenn nicht auch Graf von Krolock ein Auge auf die junge Dame geworfen hätte. Er lockt sie auf sein Schloss und lädt sie zum Ball.

    TANZ DER VAMPIRE löst ROCKY – Das Musical ab, das noch über die Weihnachtszeit und bis Anfang Januar 2017 in Stuttgart zu sehen sein wird.

    Der Vorverkauf für TANZ DER VAMPIRE hat begonnen!

  • Jan Ammann ist zurück
    News vom 21.08.2016

    TANZ DER VAMPIRE: TANZ DER VAMPIRE: Der Graf kehrt zurück

    Foto: Martin Stollberg – © Stage Entertainment

    TANZ DER VAMPIRE: Der Graf kehrt zurück
    Jan Ammann zurück in Berlin auf der Bühne des Stage Theater des Westens

    Eine Nachricht, die viele Herzen höher schlagen lässt: Jan Ammann kommt als Graf von Krolock zurück auf die Bühne des Musicals TANZ DER VAMPIRE.
    Nachdem Ammann zuletzt im Jahr 2011 in Städten wie Oberhausen und Stuttgart auftrat und nur für kurze Zeit in Berlin zu sehen war, wird er zukünftig für längere Zeit im Stage Theater des Westens, als Graf von Krolock, das Publikum Berlins begeistern – zudem wird der Darsteller auch ab November in München im Deutschen Theater auf der Bühne stehen.

    Ammann selbst erklärte seine große Freude über die Rückkehr zum Muscial TANZ DER VAMPIRE. Das von Jim Steinman und Michael Kunze stammende Musical sorge für ein großartiges Entertainment und schaffe es sozialkritisch zu sein und zugleich eine bewundernswerte Leichtigkeit zu erzeugen, so schwärmte der 40Jährige. Er sehe es als eine riesige Chance und fast schon als Ehre an, dass er auf der Bühne dieses ruhmreichen Hauses stehen dürfe, in dem internationale Persönlichkeiten wie Peter Zadek oder Jerome Savary bereits Regie führten und für beeindruckende Theaterstücke sorgten. Ammann erklärte seinen Wunsch von diesen Geistern einer vergangenen Zeit herzlich empfangen zu werden und mehr von ihren Geschichten zu erfahren.

    Erste Erfolge mit seinem Gesang konnte Ammann bereits in seiner Schulzeit feiern, in der er seine Schwäche für Musik erkannte. Während dieser Zeit nahm er Gesangsunterricht und konnte Preise bei Wettbewerben von „Jugend musiziert“ gewinnen. Auch weiterhin blieb er auf der Erfolgsspur, so erhielt Ammann nach seiner Ausbildung zum klassischen Sänger, Stipendien an der Houstoner Rice University und beendete in Städten wie Leipzig und New York Meisterklassen.
    Seine erste Titelrolle bekam er mitten in seinem Studium in München, wo er die Hochschule für Musik und Theater besuchte. Bei dieser handelte es sich um die Hauptrolle des Stücks „Ludwig II“ (2000), dem Füssener Musical.
    Eine weitere Station des Westfalen war das in Los Angeles befindliche North Hollywood Acting Center, wo er sich weitere zwei Jahre ausbilden ließ und sein Können noch weiter ausbaute.
    Auch bei der Weltaufführung des Muscials „Ludwig²“ (2005) erhielt Ammann die Titelrolle und konnte mit seinem Auftritt weiter überzeugen.
    Doch auch bei dieser Titelrolle sollte es nicht aufhören.
    So konnte er noch weitere Hauptrollen ergattern, wie beispielsweise in dem Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und in dem Stück TARZAN. Während der Bad Hersfelder Festspiele wurde Ammann 2008 sogar für seine überragende Leistung in einer von ihm dargestellten Doppelrolle, innerhalb des Stücks „Jekyll und Hyde“, mit dem sehr begehrten Publikumspreis belohnt. 2012 erhielt er zudem die meisten Stimmen der Leser von Fachzeitschriften wie DACAPO und MUSICALS und wurde als „bester Darsteller aus dem Jahr 2012“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung verdankte er seinem überrangendem Auftritt als Maxim de Winter im Musical REBECCA.

  • Nur noch wenige Tage
    News vom 11.01.2017

    TANZ DER VAMPIRE: TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart wieder mit Mathias Edenborn

    © Stage Entertainment

    TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart wieder mit Mathias Edenborn
    Zurück in Stuttgart bei den VAMPIREN

    Nur noch wenige Tage, dann hebt sich der Vorhang des Stuttgarter Stage Palladium Theatre für das Musical, das sich bereits am Stage Apollo Theater so großartig bewährt hat. Am 26. Januar beginnt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt die zweite Spielzeit von TANZ DER VAMPIRE. Wie an der vorherigen Spielstätte, wird Mathias Edenborn auch am Stage Apollo Theater in der Rolle des Grafen von Krolock zu sehen sein. Diesen Part hatte der 41-jährige zwischenzeitlich auch in Berlin übernommen, ehe er wieder nach Stuttgart zurückkehrte. Dort war er zunächst als Fiyero in WICKED – DIE HEXEN VON OZ zu sehen. Seinem erneuten Engagement in der Stuttgarter Aufführung von TANZ DER VAMPIRE sieht der gebürtige Schwede mit großer Freude entgegen. Für Mathias Edenborn ist die Verbindung zwischen den Stuttgarter Fans des Musicals von ganz besonderer Art. Hier entstand ein einzigartiger Kult um den Grafen von Krolock, der das Seelenheil der Wirtstochter Sarah bedroht. So ist es kein Wunder, dass TANZ DER VAMPIRE bei Edenborn, der auch in Aufführungen von LES MISERABLES, DAS PHANTOM DER OPER, MISS SAIGON oder ROMEO & JULIA mitwirkte, einen besonderen Platz in seiner Karriere einnimmt.

    Angelehnt an den großen Kinofilm von Regisseur Roman Polanski, weiß TANZ DER VAMPIRE auch in der Bühnenfassung mit Humor und jeder Menge skurriler Einfälle zu begeistern. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die für die Adaption Verantwortlichen haben peinlich genau darauf geachtet, der Filmvorlage in vollem Umfang gerecht zu werden. So bleiben sowohl der hintergründige Humor als auch die besondere Atmosphäre, die TANZ DER VAMPIRE zum Kultstatus verholfen haben, erhalten. Hinzu kommen die von Rocklegende Jim Steinman komponierten Melodien, für deren deutsche Texte Michael Kunze die Federführung übernommen hat. Mit seinen Kompositionen hat Jim Steinman bereits Rockgrößen wie Bonny Tyler und Meat Loaf zu Weltruhm verholfen.

    Seit der Wiener Uraufführung im Raimund Theater im Jahre 1997 hat TANZ DER VAMPIRE über 7,5 Millionen Menschen in einem Dutzend Länder begeistert. Selten vereinte ein Musical derart überzeugend Musik und Tanz mit Spannung, Humor und Gefühl. Daher hat die Bühnenfassung des Kinohits auch nach Jahrzehnten nichts von seiner Faszination verloren. Mathias Edenborn, alias Graf von Krolock, kann das Wiedersehen mit dem Stuttgarter Publikum jedenfalls kaum noch abwarten.

  • TANZ DER VAMPIRE in Stuttgart

    News vom 28.02.2017

    TANZ DER VAMPIRE ist erfolgreich in Stuttgart angekommen
    Stuttgart wird wieder von den Vampiren heimgesucht – sehr hohe Nachfrage nach Tickets

    Stuttgart wird wieder von den Vampiren heimgesucht! Das Erfolgsmusical TANZ DER VAMPIRE wird bereits zum dritten Mal in der baden-württembergischen Landeshauptstadt aufgeführt!

    TANZ DER VAMPIRE ist seit Januar im Stage Palladium Theater zu sehen

    Das Stage Palladium Theater bietet den Gästen aus Transsilvanien eine neue Unterkunft.
    TANZ DER VAMPIRE löste das Musical ROCKY ab. Deutschland und das Musical TANZ DER VAMPIRE – das war schon immer eine besondere Beziehung: Im Jahr 2000 wurde die Deutschland-Premiere gefeiert – die erste Spielzeit endete nach drei Jahren. 2010 kehrten die Vampire in das Apollo Theater zurück. Nun steht die dritte Spielzeit auf dem Programm.

    Die Handlung

    Das Musical basiert auf dem gleichnamigen Film von Roman Polanski. Im Mittelpunkt stehen Professor Abronsius und sein Gehilfe Alfred. Beide haben sich nach Transsilvanien begeben. Angeblich – so sagt man zumindest – soll es hier Vampire geben. Durchgefroren, hungrig und müde, begeben sich die beiden Abenteurer in ein nahe gelegenes Gasthaus. Dort verliebt sich der junge Assistent in Sarah, die Tochter des Wirtshausbesitzers. Doch nicht nur Alfred hat ein Auge auf die hübsche Frau geworfen – auch Graf von Krolok, der Schlossherr, hat Gefallen an der Wirtstochter gefunden. Das Problem? Graf von Krolok ist ein Vampir!

    Ammann wird Edenborn ablösen

    Mathias Edenborn ist in die Rolle des Grafen geschlüpft. Doch sein Engagement ist befristet – nach drei Monaten soll Jan Ammann die Rolle übernehmen. Schlussendlich hat Ammann auch schon Übung – so spielt er gerade die Rolle des Grafen in München. Die TANZ DER VAMPIRE-Fans hoffen natürlich noch immer, dass auch Kevin Tarte – zumindest für einige Vorstellungen – mit von der Partie sein wird. Für die Zweitbesetzung wurde Kirill Zolygin verpflichtet. Veronica Appeddu übernahm die Rolle der Wirtstochter Sarah. Tom van der Ven ist als Alfred zu sehen. Des Weiteren wurden Victor Petersen (Professor Abronsius), Milan van Waardenburg (Herbert), Nicolas Tenerani (Chagal), Yvonne Köstler (Rebecca), Merel Zeeman (Magda) und Paolo Bianca (Koukol) verpflichtet.

    Das Musical wird bis zum 31. August 2017 aufgeführt

    TANZ DER VAMPIRE wird noch bis Sommer 2017 zu sehen sein. Danach machen sich die Vampire wieder auf die Reise. Bis 31. August 2017 sind 240 Vorführungen geplant. Die Fans müssen sich daher beeilen, wenn sie wieder einmal die Vampire in Stuttgart erleben möchten! Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets!

  • TANZ DER VAMPIRE Premiere

    Premierenbericht vom 27.01.2017

    Graf von Krolock und seine Vampire haben Stuttgart erobert!

    Standing Ovations bei der TANZ DER VAMPIRE Premiere

    Graf von Krolock und seine Vampire haben Stuttgart erobert! Es gab viel Szenenapplaus, Standing Ovations und natürlich begeisterte Jubelrufe, sodass die Darsteller auf der Bühne die Gewissheit hatten, an diesem Tag alles richtig gemacht zu haben. Das Kult-Musical TANZ DER VAMPIRE, das derzeit im Stage Palladium Theater in Stuttgart aufgeführt wird, hat – wieder einmal – begeistert. Natürlich waren auch zahlreiche prominente Gäste vor Ort, die sich das Spektakel angesehen haben.

    So etwa Alena Gerber, Model und Moderatorin: „Mir hat die Szene gefallen, als Graf von Krolock Sarah zu seinem Ball einlädt. Ich hätte sofort meine schwarzen Stiefel gegen die roten Stiefel von Sarah getauscht. Ja, ich war ein bisschen neidisch auf die junge Sarah“, lachte das Model.

    „Ich finde es wunderbar, wenn die Tänzer richtig loslegen. Der Graf ist eine unglaubliche Person. Der Darsteller hat den Grafen hervorragend gespielt. Ich bin wirklich begeistert“, so Schauspielerin und Dschungel-Königin Marlen Gilzer.

    Auch Magdalena Brzeska, eine ehemalige Profiturnerin, war begeistert: „Es war eine wunderbare Aufführung. Das Stück war spannend, sehr unterhaltsam und auch sexy. Vor allem die Tänzer haben mich beeindruckt. Ich hätte mir das wirklich nicht erwartet.“

    Die Schlagersängerin Anita Hofmann war ebenfalls positiv überrascht: „Mich haben wirklich viele Momente berührt. Schon die Szene, in der die ganzen Vampire ihre Särge verlassen und auf die Bühne kommen – das war wirklich genial“, schwärmte Hofmann.

    „Ich kenne natürlich den Film, bin aber immer wieder begeistert und auch erstaunt, wie es den Protagonisten gelingt, die Filmgeschichte auf der Bühne zu verkörpern. Vor allem haben mich die Kulissen fasziniert. Hier wird echt das Auge verwöhnt“, so Richy Müller, bekannt aus dem Stuttgarter Tatort.

    Die Schriftstellerin Gaby Hauptmann war ebenfalls begeistert: „Die Vampire haben eine extreme Anziehungskraft. Ich habe mir sogar gewünscht, dass mich einer beißt“, lachte sie. „Lieblingslied habe ich keines. Mir gefällt die gesamte Musik.“

    Die Vampire sind ab sofort acht Mal pro Woche im Stage Palladium Theater in Stuttgart zu sehen sein. Wer sich selbst von Graf von Krolock überzeugen möchte, sollte die Gelegenheit wahrnehmen und sich Karten für eine der vielen Vorstellungen holen.

    Weitere Premierenberichte zu verschiedenen Musicals finden Sie hier »

    Fotos
    von der Premiere

    Foto: Magdalena Brzeska
    Foto: Magdalena Brzeska

    Foto: Richy Müller
    Foto: Richy Müller

    Foto: Maren Gilzer
    Foto: Maren Gilzer

    Foto: Alena Gerber
    Foto: Alena Gerber

  • Tanz der Vampire: Cast Berlin
    News vom 03.03.2016

    TANZ DER VAMPIRE: Die Cast vom TANZ DER VAMPIRE steht fest

    Mark Seibert und Veronica Appeddu – © Stage Entertainment

    Die Cast vom TANZ DER VAMPIRE steht fest
    Mark Seibert als Graf von Krolock – Veronica Appeddu als Sarah

    Zum ersten Mal schlüpft Mark Seibert in die Rolle des Graf von Krolock. TANZ DER VAMPIRE wird vom 24. April 2016 bis zum 25. September 2016 in Berlin aufgeführt.

    Wie nun bekannt wurde, stehen die Schauspieler des Erfolgsmusicals TANZ DER VAMPIRE fest. Im Stage Theater des Westens werden zahlreiche neue Gesichter zu sehen sein; das Ensemble setzt sich aus 40 Köpfen zusammen, welche von Ende April bis Ende September TANZ DER VAMPIRE in Berlin aufführen werden. In den nächsten Tagen beginnen die Proben. Aufgeregt ist vor allem Mark Seibert, der am 24. April zum ersten Mal die Rolle des berühmten Graf von Krolock übernehmen wird.

    Seibert war schon drei Mal im Stage Theater des Westens zu sehen: Er war in AIDA – DAS MUSICAL, DER SCHUH DES MANITU und in WE WILL ROCK YOU auf der Bühne zu bewundern. Derzeit ist Seibert noch in Wien für MOZART! im Einsatz; ab 24. April ist er dann in TANZ DER VAMPIRE zu sehen. Jedoch nur bis Mitte Juli, danach endet seine Engagement. Ab dem 12. Juli wird Seibert ersetzt; wer jedoch den Graf von Krolock nach Seibert spielen wird, steht noch nicht fest. Informationen zufolge, wird die Entscheidung erst im März veröffentlicht.

    Veronica Appeddu schlüpft in die Rolle der Sarah. Die 25 Jahre alte Italienerin war bereits in SISTER ACT, LES MISÉRABLES und SUNSET BOULEVARD zu sehen und gewann im Jahr 2012 den Italy Award in der Kategorie „Beste Schauspielerin in einem Musical“. Als Sarah feiert Appeddu gleichzeitig ihr Debüt in Deutschland.

    Professor Abronsius wird von Victor Petersen und Alfred von Tom van der Ven verkörpert. Petersen war zuletzt in CHICAGO – DAS MUSCIAL zu sehen (Mary Sunshine). Des Weiteren sind in TANZ DER VAMPIRE Yvonne Köstler (Rebecca), Merel Zeeman (Magda), Milan van Waardenburg (Herbert), Nicolas Tenerani (Chagal) sowie Paolo Bianca (Koukol) mit von der Partie.

    Das weitere Ensemble der Herren bilden: Kirill Zolygin, Sander van Vissen, Joe Nolan, Noah Wili, Stefan Mosonyi, Kevin Schmid, Torsten Ankert, Mate Gyenei, Nicola Trazzi, Andrew Chadwick, Michael Anzalone, Alex Hyne, Pascal Höwing, Thomas Höfner und Kevin Hudson. Das Ensemble der Damen setzt sich folgendermaßen zusammen: Anja Wendzel, Fleur Alders, Alessandra Bizzarri, Marina Maniglio, Veronika Enders, Vicki Douglas, Karolin Konert, Nicole Ollio, Sanne Buskermolen, Pamela Zottele, Samantha Harris-Hughes und Astrid Gollob.

TANZ DER VAMPIRE - News
Nach oben