tanz-der-vampire-image-ohne-aktion

TANZ DER VAMPIRE - Musical

Die Erfolgsgeschichte eines Musicals

Tanz Der Vampire

TANZ DER VAMPIRE ist neben ELISABETH der wohl größte Erfolg der Vereinigten Bühnen Wien, die in den 90er Jahren zahlreiche Musicals zur Welturaufführung brachten. TANZ DER VAMPIRE basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsfilm von Roman Polanski, der es sich nicht nehmen ließ, das Musical selbst für die Bühne zu inszenieren. Die mitreißende Musik steuerte Rockkomponist Jim Steinman bei, der unter anderem für Meat Loaf und Bonnie Tyler große Hits schrieb. Einige dieser Hits, zum Beispiel “Total Eclipse of the Heart” fanden auch im Musical TANZ DER VAMPIRE Verwendung.

Die Geschichte von TANZ DER VAMPIRE

Erfolgsautor Michael Kunze schwärmte schon lange vom Polanskis Kino-Satire TANZ DER VAMPIRE aus dem Jahr 1967 und war überzeugt vom Potenzial des Stoffes auf der Musicalbühne. Es gelang ihm Roman Polanski selbst (der im Film auch den jungen Vampirjäger Alfred gespielt hatte) für die Regie zu verpflichten, während der amerikanische Komponist Jim Steinman den Soundtrack liefern sollte.

Die Uraufführung von TANZ DER VAMPIRE im Wiener Raimund Theater am 4.Oktober 1997 wurde begeistert gefeiert und das Musical entwickelte sich nicht nur zu einem riesigen Kassenerfolg, sondern auch zu einem Kult-Hit mit treuen Fans, die teilweise in Vampirkostümen ins Theater kamen. Besonders Steve Barton, der Darsteller des romantischen Vampirgrafen Krolock, wurde gefeiert.

Von Wien aus fand TANZ DER VAMPIRE den Weg nach Stuttgart, wo es am 31.März 2000 seine deutsche Uraufführung erlebte und den Wiener Erfolg wiederholte. Über drei Jahre lang begeisterten die Vampire ihre Fans in Stuttgart, ehe die Produktion nach Hamburg, Berlin und Oberhausen transferierte. Aufgrund der großen Nachfrage kehrte TANZ DER VAMPIRE 2010 noch einmal nach Stuttgart zurück und anschließend nach Berlin. Auch in Wien fand anlässlich des 10.Jubiläums der Welturaufführung eine neue Spielserie statt. Somit ist TANZ DER VAMPIRE über 15 Jahre lang durchgehend in Deutschland und Österreich zu sehen gewesen und die Vampire verabschiedeten sich im Herbst 2013 als eines der erfolgreichsten und beliebtesten Musicals überhaupt in ihre Gruft – bis zum April 2016, als die Vampire nach Berlin zurückkehrten.

Nicht nur im deutschsprachigen Raum wurde TANZ DER VAMPIRE begeistert gefeiert: Im Jahr 2002 war das Stück am New Yorker Broadway zu sehen, wo das legendäre Ur-Phantom Michael Crawford die Hauptrolle des Krolock spielte. Weitere Aufführungen fanden in Belgien, Polen, Ungarn, Finnland, Japan Russland und Estland in den jeweiligen Landessprachen statt und begeisterten auch dort ihre Fans.

Die Handlung von TANZ DER VAMPIRE

Im winterlichen Transsilvanien schlagen sich die beiden Vampirjäger Professor Abronsius und sein junger Assistent Alfred durch den Schnee. Abronsius ist fest entschlossen, die Existenz von Vampiren zu beweisen. Als er in einem Gasthaus Knoblauch sieht, hält er dies für einen untrüglichen Hinweis auf Vampire in der Nähe, doch die Einheimischen wiegeln schnell ab. Alfred verliebt sich derweil in die schöne Wirtstochter Sarah, die er in der Badewanne überrascht hat. Was Alfred nicht ahnt: Tatsächlich haust in der Nähe der Vampir Graf von Krolock in einem düsteren Schloss und auch er hat ein Auge auf Sarah geworfen. Es gelingt ihm Sarah fort zu locken in sein Schloss.

Ihr Vater Chagal macht sich auf den Weg sie zu retten und wird von den Vampiren gebissen. Professor Abronsius schlägt vor, ihn sicherheitshalber zu pfählen, doch seine Frau will nichts davon wissen. Prompt erwacht Chagal als Vampir wieder und beißt auch die Magd Magda, mit er eine heimliche Affäre hatte. Als Abronsius merkt, was geschehen ist, überredet er ihn, die Vampirjäger zum Schloss von Krolock zu bringen. Der Vampirgraf haust dort mit seinem schwulen Sohn Herbert, der direkt Feuer und Flamme für Alfred ist.

Während Abronsius die Vampire schleunigst pfählen will, macht sich Alfred auf die Suche nach Sarah um sie zu retten. Sarah will jedoch gar nicht gerettet werden – sie wurde von Krolock zum großen Ball der Vampire eingeladen und will mitfeiern. Nicht genug damit, muss sich Alfred auch noch vor den Avancen des verliebten Herberts in Sicherheit bringen. Schließlich kommt es beim Ball zur großen Konfrontation: Kann Alfred seine geliebte Sarah und sich selbst vor den Vampiren retten?

Zahlen zum Musical

TANZ DER VAMPIRE gehört zu den aufwändigsten Musicals der deutschen Theaterlandschaft. Der Darsteller des Krolock verbringt allabendlich anderthalb Stunden in der Maske um sich in den geheimnisvollen Vampirgrafen zu verwandeln. Insgesamt sind bei TANZ DER VAMPIRE 150 Perücken im Einsatz, sowie 230 handbemalte Kostüme und 200 Paar Schuhe.

Zu den Besonderheiten des Grusicals gehören 80 Paar Handschuhe mit 800 künstlichen Fingernägeln, zwei komplette Ritterrüstungen und 5 Liter Spezialfarbe, mit denen die Vampire im Dunkeln leuchten. Zudem werden in jeder Vorstellung 3 Blutbeutel verbraucht, die die Illusion des Vampirbisses am Hals erzeugen. Für jeden Darsteller werden zwei perfekt passende Vampirgebisse angefertigt.

TANZ DER VAMPIRE - Musical
Nach oben