HEISSE ECKE - Musical

Informationen zum Musical HEISSE ECKE

Das Schidts TIVOLI am Hamburger Spielbudenplatz ist das wohl erfolgreichste Privattheater der Hansestadt und landete mit HEISSE ECKE seinen bislang größten Publikumserfolg. Die Revue-artige Show mit insgesamt 22 neu geschriebenen Songs von Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth trifft den Geschmack des Publikums mit seinen kleinen authentischen Geschichten von der Reeperbahn und begeistert jeden Besucher. HEISSE ECKEmuss einfach jeder Hamburg-Besucher einmal gesehen haben.

Die Geschichte von HEISSE ECKE

Bekannt wurde das 1988 eröffnete Schmidt-Theater mit seinen Mitternachtsshows, die ab 1989 vom NDR im Fernsehen übertragen wurden und in denen zunächst Theaterbesitzer Corny Littmann als „Herr Schmidt“ und Ernie Reinhardt als Lilo Wanders im Mittelpunkt standen. 1991 kam zum originalen Schmidt-Theater die zweite Bühne Schmidts TIVOLI im benachbarten ehemaligen Unterhaltungslokal Zillertal hinzu. Neben den Mitternachtsshows und anderen Kleinkunstdarbietungen setzten die beiden Bühnen schon früh auf kleine Musicals, Schlagerrevuen und Comedy und fanden so ein begeistertes Stammpublikum. Zu den festen Schauspielern am Schmidt-Theater gehört auch Multitalent Heiko Wohlgemuth, der gemeinsam mit dem Komponisten Martin Lingnau mehrere Stücke für das Schmidt-Theater erarbeitete.

Aus ihrer Zusammenarbeit entstand 2003 das Musical HEISSE ECKE, das anders als die bisherigen Revuen des Schmidt-Theaters auf originale Songs und eine originale Handlung setzte. Dabei sollte HEISSE ECKE vor allem den Lokalkolorit des Kiez von St. Pauli einfangen und auf der Bühne wieder geben. Die Premiere am Spielbudenplatz wurde begeistert gefeiert und schon bald entwickelte sich HEISSE ECKE zum Sensationserfolg der kleinen Bühne.

Im Herbst 2009 konnte HEISSE ECKE die 1500. Vorstellung feiern und mittlerweile geht die „Liebeserklärung an St. Pauli“ schon seit über zehn Jahren über die Bühne. Rund um die HEISSE ECKE bietet Schmidts TIVOLI mittlerweile ein kreatives Rahmenprogramm, zum Beispiel einen Stadtteilrundgang in St. Pauli oder das HEISSE ECKE-Menü im Restaurant vor der Vorstellung mit einem „Bordsteinschwalbensalat“ und „Ludens Leibspeise“.

Die Handlung von HEISSE ECKE

Eine echte Handlung besitzt das Musical nicht: In drei Stunden wird der Mikrokosmos Reeperbahn in all seinen Facetten präsentiert. An der Imbissbude HEISSE ECKE treffen sich zahlreiche Menschen – einfache Menschen wie Hannelore von der Nachtschicht und das Liebespaar Straube, Provinzjungs aus Pinneberg, die ein Abenteuer in der Großstadt erleben wollen und Nachtschattengewächse wie die Huren Nadja, Sylvie und Martine. Die HEISSE ECKE ist ihr Marktplatz und Treffpunkt, an dem „schnell ’ne Currywurst auf die Hand und ’nen kessen Spruch gratis obendrauf“ gibt.

Neun Darsteller schlüpfen in mehr als 50 Rollen und verkörpern die ganze Bandbreite des Lebens. Für sie hat Martin Lingnau mitreißende Songs geschrieben, die mal an Schlager erinnern, mal an Rock und ab und zu auch mal an große Musicalballaden. Mit viel Humor und Herz reißt HEISSE ECKE jeden Besucher mit und entlässt ihn mit einem Lächeln in die Nacht.

Das Schmidt-Theater und Schmidts Tivoli

Der Unterhaltungsbetrieb besteht heute aus zwei Häusern: Dem 620 Zuschauer fassenden Schmidts Tivoli und dem 2006 neu erbauten 423 Zuschauer fassenden Schmidt-Theater, das das baufällige alte Theater am gleichen Ort ersetzte. HEISSE ECKE wird ebenso wie die anderen größeren Revuen und Musicals im größeren Schmidts Tivoli gespielt, wo das Publikum teilweise an Tischen sitzt. Das Schmidt Theater ist dagegen eine Spielstätte mit normaler Theaterbestuhlung.

Obwohl die beiden Bühnen eigentlich ein Repertoire-Theater sind, wird die HEISSE ECKE mittlerweile durchgehend im Tivoli gespielt um die enorm hohe Nachfrage nach Karten zu befriedigen. Wer von weit her anreist, um das sensationelle Kiezmusical zu sehen, sollte daher rechtzeitig im Voraus seine Tickets bestellen um nicht leer auszugehen. Aber keine Sorge: Ein Ende von HEISSE ECKE ist derzeit noch lange nicht abzusehen – der Kult auf St. Pauli lebt weiter!

HEISSE ECKE - Musical
Nach oben