Ghost - Das Musical

GHOST - Das Musical - News

  • GHOST – DAS MUSICAL kommt nach Hamburg!
    Ghost News Szenenmotiv

    Spielzeit ab Oktober für nur 4 Monate

    Der Kinofilm war ein Kassenschlager, der Soundtrack ist unvergänglich: “Ghost – Nachricht von Sam” gehört zu den schönsten Liebesgeschichten, die Hollywood jemals hervorgebracht hat. Und auch die buchstäblich geistreiche Bühnenadaption ist bereits ein Besuchermagnet. Dies wird garantiert auch in Hamburg gelten: Ab Sonntag, 28. Oktober, ist GHOST – DAS MUSICAL im Stage Operettenhaus in der Hansestadt zu sehen. Ab sofort sind Karten im Vorverkauf erhältlich.

    Die Verfilmung der herzzerreißenden Story um Molly und Sam machte Demi Moore und Patrick Swayze (1952 – 2009) zum Traumpaar. Die Fantasykomödie, die 1990 in die Kinos kam, avancierte zu den größten Leinwanderfolgen des Jahrhunderts. Auch in der Musicalfassung ist der Stoff ein Renner. 2011 im Londoner West End und am New Yorker Broadway erstmals auf die berühmten Bretter gebracht, begeistert GHOST – DAS MUSICAL derzeit im Stage Theater des Westens in Berlin das Publikum. Bislang wurden schon über 100 000 Zuschauer registriert.

    In Hamburg wird das Stück KINKY BOOTS ablösen. Uschi Neuss, Geschäftsführerin des Veranstalters Stage Entertainment Deutschland, ist sicher, eine erstklassige Wahl für das Operettenhaus am Spielbudenplatz getroffen zu haben. Die Produktion überzeuge durch eine “einzigartige Inszenierung”. Es würden sämtliche Möglichkeiten modernster Bühnentechnik und eine “ausdrucksstarke Musiksprache” verwendet. Mit dem preisgekrönten Musical werde in Hamburg ein weiteres Highlight geboten. Stage Entertainment bringt die Produktion in Kooperation mit dem Landestheater Linz in die Musical-Metropole. Die Spielzeit ist auf vier Monate begrenzt.

    Auch für GHOST – DAS MUSICAL hat der Autor Bruce Joel Rubin das Buch verfasst. 1991 war er für sein Filmskript mit dem Oscar in der Kategorie “Bestes Originaldrehbuch” ausgezeichnet worden. Ruth Deny hat die Dialoge, Roman Hinze die Gesangstexte ins Deutsche übertragen. Die Musik stellt eine excellente Mischung aus bewegenden Balladen und stimmungsvollen Popsongs dar.

    Die angeblich schon 1955 entstandene “Unchained Melody” (Komposition von Alex North, Text von Hy Zaret) darf darin nicht fehlen. Außer dem großen Film-Hit, der zum Kult-Klassiker wurde, sind 24 weitere Songs zu hören. Sie stammen von zwei Meistern ihres Fachs: David Stewart (Partner von Annie Lennox bei den Eurythmics) und dem mit mehreren Grammys bedachten Glen Ballards, der unter anderem Autor von Michael Jacksons “Man In The Mirror” ist.

    GHOST – DAS MUSICAL erzählt die tragisch-schöne Geschichte des Bankers Sam und der Künstlerin Molly, die wahrlich unsterblich ineinander verliebt sind. Das Glück des Paares ist plötzlich dahin, als Sam bei einem Überfall erschossen wird. Aber ist er wirklich tot? Als guter Geist, von den Lebenden nicht zu sehen, setzt er alles daran, seine Molly aus tödlicher Gefahr zu retten. Das Medium Oda Mae leistet unschätzbare Hilfe. Im Film verkörperte Whoopi Golberg die quirlige Spiritistin. Sie erhielt den Oscar als “Beste Nebendarstellerin”.

    Wie die Rollen beim Hamburger Gastspiel besetzt werden, wird Stage Entertainment noch bekanntgeben.

     
    Info & Tickets

  • GHOST – DAS MUSICAL feiert glamouröse-Deutschland-Premiere
    Ghost Premiere

    Das Musical nach dem Filmhit ist bis zum Herbst 2018 im Berliner Stage Theater des Westens zu sehen

    Top-Stars auf dem Roten Teppich, Gipfeltreffen an der Töpferscheibe: Im Berliner Theater des Westens wurde die Deutschland-Premiere von GHOST – DAS MUSICAL zum erwarteten Spitzenereignis mit viel Prominenz. Und nicht nur die zahlreichen Ehrengäste zeigten sich höchst angetan von der glanzvollen Inszenierung mit drei überzeugenden Hauptdarstellern: Willemijn Verkalk und Alexander Klaws als zu Tränen rührendes Liebespaar Molly und Sam sowie Marion Campbell als “Geisterflüsterin” Oda Mae.

    Die Hauptstadt-Zeitungen teilten die Begeisterung der Premierenbesucher. So fand die Berliner Morgenpost die Aufführung “zum Heulen gut” und sprach von “packendem Bühnenzauber”. Der Berliner Kurier lobt unter anderem die Szene, die in der New Yorker U-Bahn angesiedelt ist, sowie die “gelungenen” Dialoge zwischen dem verzweifelten Sam und Oda Mae. Deren stimmstarke Darstellerin Marion Campbell ist nach Ansicht der B.Z. ein “Naturereignis”.

    In der Musical-Adaption des Filmklassiker “Ghost – Nachricht von Sam” darf die Töpferscheibe der Künstlerin Molly natürlich nicht fehlen. So ein rotierendes Gerät war anlässlich der Premiere auch im Spiegelsaal des Theaters an der Kantstraße installiert worden – und die illustren Gäste hatten es eilig, einen Platz an der Scheibe zu erobern.

    Dazu zählten unter vielen anderen TV-bekannte Mimen wie Andrea Sawatzki, Christine Neubauer, Anja Kruse, Daniela Ziegler, Muriel Baumeister und Benno Führmann. Aber auch Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, Profitänzer Massimo Sinato und Komponist Harold Faltermeyer fanden sich ein.

    GHOST – DAS MUSICAL ist die erste Co-Produktion von Stage Entertainment und dem Landestheater Linz. Am größten Theater Oberösterreichs war im März zum ersten Mal eine Version in deutscher Sprache auf die Bühne gebracht worden. Die Welturaufführung im englischen Manchester lag zu diesem Zeitpunkt bereits fast genau sechs Jahre zurück. Auch am Londoner West End-Theater und am Broadway hat das die buchstäblich geistreiche Lovestory schon das Publikum verzaubert.

    Bis Herbst kommenden Jahres ist nun das Berliner Stage Theater des Westens Schauplatz der rundum ansprechenden Produktion. Die Geschichte basiert auf der hocherfolgreichen amerikanischen Fantasykomödie “Ghost – Nachricht von Sam”, die 1990 in die Kinos kam. Das ebenso spannende wie dramatische Geschehen kreist um die Kraft der Liebe. Was Molly Jensen und Sam Wheat erleben und erleiden, ist nun auch das große Thema des Musicals.

    Filmautor Bruce Joel Rubin, der 1991 einen Oscar für das beste Originaldrehbuch erhielt, hat auch das Buch für die musikalische Umsetzung des Stoffes beigesteuert. Der berühmte Film-Titelsong “Unchained Melody”, schon anno 1955 von Alex North (Musik) und Hy Zaret (Text) ersonnen, nimmt im Soundtrack natürlich eine besondere Stellung ein. Dem unverwüstlichen Hit haben Dave Stewart und Glen Ballard 24 eingängige Popsongs und bewegende Balladen hinzugefügt.

    Unter der Regie von Matthias Davids sind rund 30 Darstellerinnen und Darsteller hingebungsvoll im Einsatz. Ein Trio bestimmte das Stück bei der umjubelten Premiere: Die Niederländerin Willemijn Verkalk in der Molly-Rolle, Alexander Klaws (2003 erster Sieger bei “Deutschland sucht den Superstar”) als tragischer “Ghost” Sam und eben Marion Campbell als Medium Oda Mae Brown – ein Part, den sie so bravourös meisterte wie einst im Film Whoopi Goldberg.

     

    Info & Tickets

  • Die Hauptrollen stehen fest
    Ghost Das Musical News

    Die Hauptrollen stehen fest: Willemijn Verkaik und Alexander Klaws

    Wenn am Donnerstag, 7. Dezember, im Berliner Stage Theater des Westens die Deutschland-Premiere von GHOST – DAS MUSICAL gefeiert wird, werden sie im Blickpunkt stehen: Willemijn Verkaik in der Rolle der Molly und Alexander Klaws als Sam. Die beiden renommierten Musicaldarsteller agieren erstmals gemeinsam auf der Bühne und bilden das Traumpaar der aktuellen Produktion von Stage Entertainment.

    Die Niederländerin Willemijn Verkaik, Jahrgang 1975, und der 1983 im westfälischen Ahlen geborene Alexander Klaws kommen mit ausgezeichneten Empfehlungen nach Berlin. Beide blicken bereits auf beachtliche Karrieren zurück und haben in der boomenden Musicalbranche reichlich Erfolge zu verzeichnen. Mit ihrem Engagement in GHOST – DAS MUSICAL treten sie in große (Film-)Fußstapfen: In der amerikanischen Fantasykomödie “Ghost – Nachricht von Sam”, die Paramount Pictures 1990 in die Kinos schickte, verkörperten die US-Schauspielstars Demi Moore und der 2009 verstorbene Patrick Swayze die Hauptrollen.

    Bei allen Verantwortlichen besteht kein Zweifel, dass Verkaik und Klaws die Herausforderung meistern werden. Sie haben ihr “Handwerk” gründlich gelernt und schon bei diversen Gelegenheiten ihr Können bewiesen. Für die ebenso anrührende wie tragische Geschichte um Molly und Sam, der zum Geist/ Ghost mutiert, dürfte das (neue) Duo die perfekte Besetzung sein.

    Willemijn Verkaik startete nach ihrer Ausbildung an der Musikhochschule Rotterdams Conservatorium als Sängerin einer Pop-Band. Im Jahr 2000 trat sie in ihrem Heimatland erstmals in einem Musical (“Elisabeth”) auf. Der Durchbruch gelang ihr 2007 mit der Rolle der Elphaba in “Wicked – die Hexen von OZ”. Die zauberhafte grüne Hexe spielte sie 2013 auch am New Yorker Broadway und bis Juli am Londoner West End.

    Alexander Klaws gehört zu den beliebtesten deutschen Pop- und Musicalsängern. Bekannt wurde er 2003 als erster Sieger der Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar”. Mit ihm hat das publikumsträchtige TV-Spektakel tatsächlich gleich einen Superstar hervorgebracht. Nach riesigen Plattenerfolgen (Tophit: “Take Me Tonight”) ruhte Klaws sich nicht etwa auf den Lorbeeren aus, sondern absolvierte eine solide Musicalausbildung. GHOST – DAS MUSICAL beschert ihm eine Rückkehr an bewährte Berliner Stätte: Seine erste Muscialrolle spielte Klaws 2006 in “Tanz der Vampire” unter der Regie von Roman Polanski.

    Für die Musicalversion von GHOST hat Stage Entertainment insgesamt 30 Darstellerinnen und Darsteller verpflichtet. Als Oda Mae werden die Britin Marion Campbell und die Niederländerin Amber Schoop zu sehen sein. Sie haben einen anspruchsvollen Part zu leisten. Im Film schaffte es Whoopie Goldberg mit Bravour und wurde mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin belohnt. Als Carl wird der Limburger Andreas Bongard sein Bestes geben. Als “Walk-in-Cover” (Sam und Carl) ist Mathias Edenborn dabei.

    Matthias Davids zeichnet als Regisseur für die Inszenierung verantwortlich. GHOST – DAS MUSICAL wird mit Gesangstexten von Bruce Joel Rubin (auch Buch) sowie Dave Stewart und Glen Ballard (auch Musik) auf die Berliner Bühne gebracht. Die Textübersetzungen stammen von Ruth Deny (Dialoge) und Roman Hinze (Songs). Stage Entertainment präsentiert das Musical in Kooperation mit dem Landestheater Linz.

    Die Besucher erwartet eine zu Herzen gehende Lovestory voller Esprit und schicksalhafter Wendungen sowie ein unterhaltsames Potpourri aus Popsongs und Balladen – die berühmte “Unchained Melody” darf natürlich nicht fehlen.
     

    Info & Tickets

GHOST - Das Musical - News
Nach oben