der-gloeckner-von-notre-dame-ohne-image-aktion

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME - News

  • Der neue GLÖCKNER in Stuttgart
    Gloeckner News Jonas Hein2

    Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME – Jonas Hein ist der Neue!

    Mit dem Mai kommt Jonas Hein: Der gebürtige Hildesheimer übernimmt Anfang des Monats in Stuttgart die Hauptrolle des buckligen Quasimodo im Musical Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Hein löst für einige Zeit David Jakobs ab, der seit der Premiere Mitte Februar fantastisch den Glöckner gibt.

    Im Stage Apollo Theater in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart steht Jonas Hein dann stetig vor einer großen Herausforderung. Denn der Part des Quasimodo in der dramatischen Lovestory verlangt dem Darsteller eine Menge ab: Mimik, Motorik, Stimme, Stimmungen und mehr – alles muss möglichst stimmen.

    Hein freut sich aber gerade deswegen auf die Rolle, weil sie so facettenreich sei und besondere Vielseitigkeit voraussetze. Ein ganz neues Erlebnis ist es für das Multi-Talent freilich nicht, den Quasimodo zu verkörpern. Jonas Hein hat den Glöckner der berühmten Pariser Kathedrale schon – als Zweitbesetzung – bei den Aufführungen in München und Berlin gespielt.

    Nun ist er, zumindest vorübergehend, die Nummer eins in der Stuttgarter “Kathedrale”. Sein Können hat Hein bereits bei Produktionen wie DER MANN VON LA MANCHA, DER KLEINE HORRORLADEN und EIN KÄFIG VOLLER NARREN eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bekannt wurde er auch durch die Teilnahme an der TV-Castingshow “The Voice of Germany” und Erfolge bei Gesangswettbewerben. Sein Studium (Schauspiel, Gesang, Tanz) an der Folkwang Universität der Künste in Essen hat er mit 16 Jahren begonnen.

    David Jakobs macht für die Sommersaison einen Abstecher zu den Tecklenburger Freilichtspielen, wo er in LES MISERABLES auftritt. Zum Jahresende wird er wieder im Stuttgarter Musical-Theater der ungückselige Glöckner sein.

     

    Info & Tickets

  • Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME feiert beeindruckende Premiere in Stuttgart
    Gloeckner Premiere

    Umjubelte Premiere im Stage Apollo Theater

    Gloeckner Premiere 2Vom literarischen Meisterwerk über den erfolgreichen Zeichentrickfilm zum umjubelten Musical: Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME hat das Premierenpublikum im Stuttgarter Stage Apollo Theater am 18. Februar beeindruckt und begeistert. Die Inszenierung der dramatischen Lovestory zwischen dem buckligen Quasimodo und der schönen Zigeunerin Esmeralda fand auch bei den zahlreich vertretenen Proiminenten großen Anklang.

    Imposant, überwältigend, großartig oder gar monumental – mit diesen und anderen Attributen bedachten die namhaften Gäste die Darbietung. So schwärmte Schauspielerin Gudrun Landgrebe (“Die flambierte Frau”) von einer “einfach faszinierenden” Show. Das gesamte Ensemble habe eine “großartige Leistung” gezeigt. Und Esmeralda, fand Landgrebe, sei “die Verführerin schlechthin”. Dann muss die aus Schweden stammende Darstellerin Mercedesz Czampai ihre Sache sehr gut gemacht haben.

    Schlagersängerin Anita Hofmann, die mit ihrer älteren Schwester Alexandra ein unschlagbares Doppel bildet, war ebenfalls des Lobes voll. Wie in einer Kathedrale habe sie sich gefühlt. Und die vernommenen Choräle seien “der Wahnsinn”. Ein vergleichsbares Musical sei ihr nicht bekannt. Angetan hat es ihr auch der rasche Rollenwechsel der Darstellerinnen und Darsteller vor den Augen des Publikums.

    Gloeckner PremiereFotomodell Barbara Meier (Siegerin “Germany`s Next Todmodel” 2007) konnte bezüglich der Kathedrale Notre Dame, die das mächtige Bühnenbild beherrscht, aus eigener Erfahrung mitreden. Sie habe ja einige Zeit in Paris gelebt und kenne das berühmte Gotteshaus. Nun habe sie sich tatsächlich “dorthin zurückversetzt gefühlt”.

    TV-Moderatorin, Schauspielerin und Dschungelcamperin Caroline Beil hat “ein großartiges Musical” erlebt, dessen Thema “absolut zeitgemäß” sei. Die Stimmgewalt der Mitwirkenden sei geeignet, einen “aus den Sitzen zu hauen”, meinte die Tochter des verstorbenen Sängers Peter Beil.

    Ex-Model und Society-Lady Natascha Ochsenknecht sprach von einem “imposanten Stück”, das einen “wirklich in eine andere Zeit zurück” befördere. Die Aufführung bescherte ihr auch die beeindruckende Feststellung, “dass es bereits damals Ausgrenzung gab”.

    Tänzer, Entertainer und Produzent Cale Kalay hat eine Inszenierung gesehen, die er als “monumental” einstuft. Er habe “total Gänsehaut” gehabt und sogar ein paar Tränen vergossen. Der Mann muss wissen, wie Musical geht. Kalay ist unter anderem in “Tanz der Vampire” und “Dirty Dancing” aufgetreten.

    Gloeckner Premiere 3Fernseh- und Hörfunkmoderator Jochen Bendel hat während der Aufführung “die Glocken überall gespürt”. Die Musik des New Yorker Komponisten Alan Menken sei schlicht “wunderschön”.

    Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME hat offenbar eingeschlagen. Veranstalter Stage Entertainment teilte stolz mit, der Kartenvorverkauf bis zur Stuttgarter Premiere habe die Erwartungen noch übertroffen.

     

    Info & Tickets

  • Ein neuer Musical-Erfolg steht in den Startlöchern
    Der Gloeckner Von Notre Dame Image01

    Der Gloeckner Von Notre Dame

    Ein neuer Musical-Erfolg steht in den Startlöchern: Noch vor der Premiere ist das Publikum begeistert

    Es sind nur noch wenige Wochen, bis Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME seine Premiere im Stuttgarter Stage Apollo Theater feiert. Am 18. Februar kommt das Musical in die baden-württembergische Metropole. Schon jetzt gilt das Disney-Musical als potenzieller Publikumsrenner, da sich der bisherige Vorverkauf bereits auf etwa 60.000 Tickets beläuft. Damit übersteigt der Vorverkauf die Erwartungen der Verantwortlichen um Längen. Der Stage Entertainment Area Director Süd/West, Jürgen Marx, geht davon aus, dass die guten Vorverkaufszahlen bis zur Premiere noch einmal ordentlich ansteigen. Dabei rechnet er damit, dass „dass wir noch vor der Premiere fast 100.000 Tickets verkauft haben werden. Das wäre zum jetzigen Zeitpunkt ein herausragendes Ergebnis, das zeigt, wie sehr sich das Stuttgarter Publikum auf diese außergewöhnliche Show freut.“

    Gleich mehrere Ursachen sieht Marx als den Grund für das überwältigende Interesse seitens des Stuttgarter Publikums. So geht er davon aus, dass die hohe Nachfrage daher rührt, dass einerseits mit Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ein echter Klassiker auf der Bühne inszeniert wird, der auf den weltberühmten Roman des französischen Schriftstellers zurückgeht und von Walt Disney bereits in einem Animationsfilm überaus erfolgreich adaptiert wurde. Andererseits sieht er einen entscheidenden Faktor in der Musik, die er als „überwältigend-kraftvolle Musik von Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz, die einen bei diesem monumentalen Meisterwerk in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt“ umschreibt.

    Der Gloeckner Von Notre DameAls besonderes Extra der heiß ersehnten Inszenierung sieht er aber die Besetzung des Musicals. Tatsächlichen spielen mit David Jakobs (als Quasimodo), Maximilian Mann (als Hauptmann Phoebus) und Felix Martin (als Domprobst Frollo) etablierte Größen der deutschen Musical-Landschaft in der neuen Stuttgarter Inszenierung mit. Derzeit sind die Darsteller noch im Deutschen Theater in München beschäftigt, davor konnten sie bereits im Stage Theater des Westens in Berlin überzeugen. Neben dem männlichen Cast sticht vor allem die Schwedin Mercedesz Csampai hervor, die dem Stuttgarter Publikum bereits im Dezember bei einer Vorstellung der Hauptdarsteller in der Schlosskirche einen Vorgeschmack darauf gegeben hat, was sie von der neuen Inszenierung erwarten dürfen.
    Vertraut man den Anzeichen, dann darf man getrost darauf hoffen, dass die neue Inszenierung von Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME einschlägt und ein würdiger Nachfolger der letzten Erfolgsshow MARY POPPINS im Stage Apollo Theater wird.

     

    Info & Tickets

  • Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME kommt nach Stuttgart
    Der Gloeckner Von Notre Dame Image02

    Die ganz große Stunde

    Im Februar nächsten Jahres schlägt für Stuttgarter Musicalfreunde die ganz große Stunde – ein berühmter Klassiker kommt in die Stadt am Neckar: Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Im Stage Apollo Theater werden am 18. Februar 2018 erstmals die Glocken von Notre-Dame für das Publikum ertönen.

    Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME, die dramatische Geschichte um gesellschaftliche Außenseiter, Liebe und Leidenschaft im pittoresken Milieu des spätmittelalterlichen Paris, der französischen Hauptstadt an der Seine, ist seit dem 1831 erschienenen Romanklassiker von Victor Hugo ein dankbarer Stoff für großes Kino und opulentes Theater. Als Buch auf Basis der früheren Inszenierung – wie auch der Disney Zeichentrickfilm – für das Musical adaptiert vom Broadway-Dramatiker Peter Parnell, bietet der Stoff eine einmalige Mischung aus Romantik, Drama und bunter und lebendiger Erzählfreude. Der berühmte Storyarchitekt und Librettist Michael Kunze sorgte für die deutsche Fassung, während von den mit dem Academy Award ausgezeichneten Komponisten Alan Menken und Stephen Schwarz die Musik stammt. Die bewegende Songs werden stimmgewaltig performt und hinreißend getanzt. Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist nach TARZAN und MARY POPPINS bereits die „dritte Großproduktion aus dem Hause Disney im Stage Apollo Theater“, wie Jürgen Marx, Area Director Süd/West, betont und seiner Freude über die erfolgreiche Kooperation des Stage Apollo Theaters mit Disney Ausdruck verleiht. Musikalische Begleitung und Mitspieler sind ein aus 24 Sängern bestehender Chor wie auch ein live spielendes Orchester.

    Ein großes Event für Stuttgart, das die an Musical-Highlights gewöhnten Zuschauer damit versöhnen wird, dass ein anderes Projekt, MARY POPPINS, am 28. Januar 2018 seine letzte Vorstellung hat. Die Stuttgarter und von nah und fern anreisende Besucher werden es verschmerzen, denn Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME lässt schon jetzt die Herzen der Musical-Liebhaber schneller schlagen und die (freudigen) Erwartungen in die Höhe schnellen.

    Die Geschichte: Die Einsamkeit treibt Quasimodo um und als er sich eines Tages einmal wegen eines Straßenfestes vor die Tore der Kathedrale wagt, erregt er sofort Aufsehen. Seine missgebildete Gestalt, ein riesiger Buckel und eine scheußliche Hässlichkeit, machen ihn alsbald zum Außenseiter, den die Menschenmenge unverzüglich an den Schandpfahl stellt, verhöhnt und verspottet. Nur ein Mensch, die schöne Zigeunerin Esmeralda, hat Erbarmen und befreit Quasimodo aus seiner leidvollen und demütigenden Situation. Große Gefühle kommen nun ins Spiel, Liebe, Enttäuschung, Eifersucht und Rachsucht. Frollo, der Domprobst von Notre-Dame, der als Ziehvater Quasimodos dem Entstellten einst eine Heimat in der Kathedrale gewährte, ist ebenso in heimlicher Liebe zu Esmeralda entbrannt wie Quasimodo. Die Schöne hingegen hat ihr Herz einem dritten Mann, Phoebus, geschenkt, was sowohl des Domprobsts Zorn wie auch seine Eifersucht anstachelt. Esmeralda wird als Hexe denunziert und zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt – ein schreckliches Schicksal, das Quasimodo zum Glück zu verhindern weiß: Er bietet Esmeralda Asyl. Doch schließlich muss Quasimodo eine Entscheidung treffen zwischen der Verbundenheit zu seinem Ziehvater Frollo und der Liebe zur schönen Esmeralda – den Zuschauer, soviel kann verraten werden, erwartet ein Finale voller Überraschungen.

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME - News
Nach oben